Kabel 
Andere Produkte 
Konto  

Antennenzubehör

Die Antenne

. Die Antenne ist ein Stück Antennenmaterial, das in seiner einfachsten Form aus einem Stück Draht besteht. Dieser Draht fängt Funkwellen im Raum auf und wandelt dieses Hochfrequenzsignal, RF, in einen Wechselstrom um. Wechselstrom ist Strom, der seine Richtung mehrmals pro Sekunde ändert, ausgedrückt in Hertz oder Hz. In diesem Zusammenhang ist 1 MHz gleich 1 Million Hertz. Bei diesen Funksignalen handelt es sich um elektromagnetische Wellen, sie sind also sowohl elektrisch als auch magnetisch. Antennen können mehrere dieser Funksignale empfangen, jedes mit einer anderen Frequenz. Ein solches Spektrum von empfangbaren HF-Signalen wird als Bandbreite bezeichnet und in Hz bzw. MHz angegeben. Außerdem ist die Antenne nicht in allen Richtungen gleich empfindlich für das zu empfangende HF-Signal, oder anders ausgedrückt: Sie nimmt das HF-Signal nicht in allen Richtungen gleich deutlich wahr. Diese Richtungsempfindlichkeit wird in einem Diagramm, der Richtcharakteristik oder dem Strahlungsdiagramm, ausgedrückt. Dies ist auch der Grund, warum wir manchmal eine Antenne drehen müssen, um einen besseren Empfang zu erhalten. Der Antennengewinn ist ein Maß dafür, wie effektiv die Antenne das HF-Signal empfängt, und wird in Dezibel (dB) angegeben. Außerdem hat eine Antenne einen Widerstand, der sich mit der Frequenz ändert, d.h. einen frequenzabhängigen Widerstand.

Skineffekt und Mantelströme

Skin-Effekt und Mantelstrom sind zwei unterschiedliche, aber sehr ähnliche Begriffe, wenn es um Störungen geht. Skin ist das englische Wort für "Haut", in diesem Zusammenhang hier: Scheide. Die Antenne ist mit einem Stück Antennenmaterial verbunden, das Koaxialkabel genannt wird. Dieser besteht aus einem Kern und einem Mantel. Bei höheren Frequenzen nimmt die Impedanz des Kerns zu und der Strom wird sozusagen herausgetrieben und fließt durch den Mantel. Strom nimmt den Weg des geringsten Widerstandes! Der Mantelstrom hingegen wird durch Einstrahlung von Störsignalen von außen verursacht, auch bekannt als magnetische Induktion. Beim Skin-Effekt liegt die Initiative also sozusagen im Koax selbst und bei einem Mantelstrom liegt sie außerhalb. In beiden Fällen fließt jedoch ein Strom durch das Koax. Ein Koaxialkabel ist symmetrisch, ganz einfach gesagt: Kern und Mantel sind unterschiedlich, asymmetrisch oder unsymmetrisch. Die Antenne, ein Metallstab, ist symmetrisch oder ausgeglichen. Beide sind nicht sauber miteinander verbunden, was zu induzierten Strömen im Mantel führt, die Störungen verursachen. Und weil zwischen dem Netz, den daran angeschlossenen Geräten und dem Antennenanschluss eine Erdschleife besteht, wird diese Störung auf die Stromversorgung der Geräte übertragen und verursacht dort ein Brummen.

Störungen vermeiden und beheben

Die durch den Skineffekt und den Mantelstrom verursachten Störungen können durch den Einsatz eines handlichen Antennengeräts vermieden oder anderweitig beseitigt werden: Balun. Balun steht für symmetrisch/unsymmetrisch. Ein anderer Name für dieses Antennenmaterial ist Mantelstromfilter. Auch Erdschleifenisolator oder Drossel-Balun genannt. Choke ist das englische Wort für "erwürgen" oder der in der Telekommunikationswelt verwendete Begriff für "abklemmen". Der Kern dieses Filters wird durch eine Spule aus Kupferdraht gebildet, die um einen Ferritkern gewickelt ist. Eine andere Form der "Interferenz" wird durch Reflexion verursacht. Die Reflexion tritt auf, wenn eine Schallwelle, die ja das Funk- oder Antennensignal ist, an einem offenen Ende des Koaxialkabels zurückprallt und eine virtuelle Wand bildet. Diese reflektierte Welle beginnt, der nächsten ausgehenden Welle entgegenzuwirken. Und das passiert eine Million Mal pro Sekunde! Das Antennensignal wird nun verzerrt. Um dies zu vermeiden, müssen wir das Koaxialkabel mit einem Stück Antennenmaterial, einem sogenannten Abschlusswiderstand, abschließen, den wir an das Koaxialkabel anschließen. Dadurch wird künstlich ein Koaxialkabel von unendlicher Länge erzeugt und die Welle wird nicht mehr reflektiert. Ein solcher Abschlusswiderstand wird in Ohm oder Ω angegeben, ein üblicher Wert ist 75 Ω. Die Dämpfung, d.h. die Abschwächung des Antennensignals, ausgedrückt in Dezibel, ist gering und liegt bei ca. 1,5 dB.

Der 4G-Filter

. 4G steht für die vierte Generation der mobilen Telekommunikation, wie z. B. Smartphones. Diese können andere Geräte, wie z. B. einen Fernseher, stören, wenn sie in deren Nähe kommen. Das liegt, wie bei der Antenne, an der elektromagnetischen Strahlung oder, um einen schicken Begriff zu verwenden, an der Interferenz. Diese Störung wird auch als 4G-LTE-Störung bezeichnet, wobei LTE für das System steht, das 4G möglich macht: Langfristige Entwicklung. Die Filter in unserem Antennenmaterialsortiment, die dieser Störung entgegenwirken, werden konsequent als 4G-LTE-Filter bezeichnet. Es handelt sich um einen sogenannten Tiefpassfilter, der den Einfluss des Störsignals, praktischerweise das 4G-Mobilfunksignal, unterdrückt. Dieses Filterantennenmaterial wird auch als Suppressor bezeichnet. Die Dämpfung oder der Grad der Unterdrückung des Störsignals wird in Dezibel, dB, angegeben. Beispielwert: 10 dB oder mehr als das 8-fache der Dämpfung. Dieses Stück Antennenmaterial ist in Zeiten der intensiven 4G-Nutzung kein überflüssiger Luxus.

Antennenmaterial

Allekabels.nl hat einen umfangreichen Katalog von Antennengeräten. Um Koaxialkabel verwenden zu können, muss es abisoliert werden, d.h. die Kupferseele muss freigelegt werden. Wir tun dies mit einem praktischen Stück Antennenausrüstung: dem Stripper. Dabei wird der Isolationsmantel oder Außenmantel entfernt, so dass der Kupferkern sichtbar wird. Ein geniales Stück Antennenausrüstung ist der handliche Montageschlüssel. Damit kann ein abisoliertes Koaxialkabel mit einer F-Buchse oder einem 'femännlich' Stecker mit Schraubgewinde verbunden werden. Der Schlüssel existiert als Einzel- und 3-in-1-Version. Für die Prüfung von Kabeln steht z.B. der Hirschmann CKT 75 zur Verfügung. Genauer gesagt: Prüfung auf Kurzschlüsse im Koaxialkabel, in Steckern oder Kopplern. Das Antennenmaterial besteht neben Montagewerkzeug und Tester auch aus Koaxkabelsteckern oder Kupplungsstücken, um zwei Koaxkabel miteinander zu verbinden. Natürlich haben wir auch die bereits erwähnten Abschlusswiderstände im Antennenmaterialkatalog.

Weitere Antennenmaterialien

Ein spezielles Antennenmaterial ist der Satelliten-TV-Combiner, der das Signal einer Satellitenschüssel und eines Koaxialkabels zusammenfasst und an den Receiver oder das Fernsehgerät weiterleitet. Natürlich kann dieser Combiner auch zur Aufteilung des Signals verwendet werden, indem der Eeeeeeeeingang als Ausgang verwendet wird. Unser Antennenmaterial enthält auch Lightningschutzvorrichtungen. Wichtig bei diesem Antennenmaterial ist der maximännlich Strom in Ampere. Ein weiteres Antennenmaterial ist der Cable TV via UTP-Koax-Extender. UTP steht für unshielded twisted pair und ist ein ungeschirmtes Netzwerkkabel. Sie können dies verwenden, wenn Sie kein Koaxialkabel, aber ein Netzwerkkabel haben. Dank dieses genialen Antennenmaterials können Sie dann Kabelfernsehen empfangen. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihre eigenen TV-Programme über freie Kanäle des Kabelanbieters Ziggo anzubieten, haben wir dem Antennenmaterial Spermafilter beigelegt. Diese funktionieren nur ohne Internet.

Kaufen Sie Ihr Antennenzubehör online

. Kaufen Sie Ihr Antennenzubehör online bei Allekabels. Bei Allekabels helfen wir Ihnen gerne bei Ihrem Einkauf. Wenn wir das Produkt auf Lager haben und Sie vor 22 Uhr bestellen, wird es morgen geliefert! Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsmöglichkeiten oder zahlen Sie schnell und einfach im Nachhinein. Haben Sie Fragen zum Antennenzubehör oder zur Lieferung Ihrer Bestellung? Unser Kundendienst ist bis 21 Uhr erreichbar. Wir stehen Ihnen auch für schriftliche Fragen zur Verfügung, damit Sie genau das richtige Produkt bestellen können.