Kabel 
Andere Produkte 
Konto  

Auto Lampe

Gesetzliche Anforderungen für Autoleuchten

Fahrzeuge mit einer Typgenehmigung nach dem 1. Januar 2011 müssen tagsüber mit Tagfahrlicht oder DRL ausgestattet sein. Dies ist in der Regel eine Reihe von LED-Leuchten unterhalb des Scheinwerfers. Zusätzlich gibt es natürlich noch das Abblendlicht, das so heißt, weil es den Gegenverkehr nicht blendet. Es sei denn, die Scheinwerfer sind nicht richtig eingestellt oder das Heck des Fahrzeugs ist überladen, ein Punkt, auf den bei der TÜV-Prüfung geachtet wird. Stadtlichter dienen nur als Standlicht und dürfen nicht während der Fahrt ohne andere Lichter verwendet werden, ein häufiger Fehler. Fernlicht wird bei Dunkelheit verwendet, und Nebelscheinwerfer sind nur bei Nebel mit einer Sichtweite von weniger als 50 Metern oder bei starkem Schneinfall erlaubt. Nicht bei starkem Regen! Bei den Scheinwerfern sind nun neben den Standardfarben Weiß und Gelb auch andere Farben erlaubt. Außerdem gibt es Scheinwerfer in Blau, Lila, Gelb und Grün. Für das Rücklicht und das Bremslicht gilt nur, dass das Glas rot oder das Glas weiß sein muss und für Blinklichter muss es orange sein.

Wichtige Merkmännlich

. Auf der Verpackung einer Autolampe finden sich einige Fachbegriffe. Die elektrische Leistung in Watt ist die Leistung, die durch eine Kombination aus dem Strom in Ampere, der durch die Glühlampe fließt, und der elektrischen Spannung in Volt, die an der Glühlampe anliegt, erzeugt wird. Die Spannung an der Lampe/Packung beträgt standardmäßig 12 V für europäische Fahrzeuge. Die Wattzahl variiert und beträgt in der Regel 55 W für Scheinwerfer, 5 W für Rückleuchten und Innen-, Armaturenbrett-, Kennzeichen- und Kofferraumbeleuchtung. Zusätzlich ist die Lichtleistung bzw. Leuchtkraft auf der Verpackung/Autolampe angegeben. Dies ist die Lichtstärke pro Flächeneinheit, oder anders ausgedrückt: Die Leuchtdichte beschreibt die Helligkeit des Autolichts. Diese Lichtstärke wird in Candela, oder cd, angegeben. Es wird jedoch nicht die Anzahl der Candela angegeben, sondern die Anzahl der Lumen, lm. Auch wenn dieses Wort der Leuchtdichte ähnelt, bezieht es sich auf den Fluss des Lichts, die Photonen oder Lichtteilchen, die sich bewegen. Sie ist die pro Zeiteinheit emittierte Lichtmenge. 1 lm = 1 cd x Fläche. Schließlich ist die Farbtemperatur ein Maß für die Angabe der Farbe in einer Farbtemperatur, in K(elvin). Blau hat eine höhere Farbtemperatur als Rot.

Unterschiedliche Lampentypen

. Scheinwerfer gibt es in verschiedenen Ausführungen: Halogen-, Xenon-Autolampen und LED-Lampen. Vorweg kann gesagt werden, dass LED-Lampen die mit Abstand längste Lebensdauer und Xenon die beste Lichtleistung haben. Halogen-Autoglühlampen sind eine Art Glühlampe, bei der der Lampenkolben mit Halogengas gefüllt ist. Aufgrund eines chemischen Prosasses verdampft eine Schicht des Wolframdrahtes, setzt sich aber auf dem Wolframdraht ab. Da die Wolframwendel nicht regelmäßig verdampft, wird die Wendel an einer bestimmten Stelle dünner, so dass der Strom an dieser Stelle die Temperatur des Wolframs erhöht und noch mehr Wolfram verdampft. Sogar so viel, dass der Draht durchbrennt, weil die Verdunstungsmenge größer ist, als der Niederschlag "mithalten" kann. Xenon-Autolampen sind Gasentladungslampen mit zwei Stäben, die von Gas unter hohem Druck umgeben sind. Durch elektrischen Strom zwischen den beiden Stäben wird ein Funke, sichtbar als Lichtbogen, erzeugt. Leds sind Dioden. Das sind kleine elektronische Bauteile, die den Strom nur in eine Richtung durchlassen und zwei von Kunststoff umgebene Metallstreifen haben. Vergleicht man dies mit einem Wolframdraht, wie er z. B. in der Kennzeichenbeleuchtung noch vorhanden ist und der durchbrennen kann, versteht auch ein Nicht-Elektriker, dass eine LED eine mega-lange Lebensdauer hat.

Kennzeichnung von Autolampen

In der Automobilindustrie sind Scheinwerfer genormt und werden durch eine Buchstaben-Zahlen-Kombination bezeichnet. Die Autoglühlampe H4 ist die kleinste Form und ähnelt sehr ihrem größeren Gegenstück, der Autoglühlampe H7. Beide sind 55 W für Fernlicht und 35 W für Abblendlicht und haben eine Spannung von 12 V. Die H1-Autolampe hat keinen dunklen "Hut", den eigenen Reflektor der Autolampe. H4 hat im Gegensatz zu H1 und H7 einen doppelten Draht, einen für Abblendlicht und einen für Fernlicht. H7 ist eine verbesserte Version von H4 mit 30% mehr Lichtleistung. H1 wird hauptsächlich für Nebelscheinwerfer verwendet. In der Xenon-Autolampe stoßen wir auf zwei weitere. H7-R ist eine spezielle Version der H7 und für Scheinwerfer ohne vollständig geschlossenen Reflektor vorgesehen. H7-C ist eine verkürzte Version von H7, um zu verhindern, dass es bei Fahrzeugen mit kleineren Scheinwerfergehäusen auf den Reflektor des Scheinwerfers trifft. Dann gibt es Bi-Xenon und Hi-Low Xenon. Im ersten Fall hat die Autolampe eine Hülse, die von Abblendlicht auf Fernlicht und umgekehrt umschaltet. Im zweiten Fall gibt es eine Xenon-Autolampe für das Abblendlicht und eine Halogenlampe für das Fernlicht.

Schluss-, Brems- und andere Lichter

Rück- und Bremslicht müssen laut Gesetz rot sein. Wir haben bereits gesehen, dass Licht eine Farbtemperatur hat und diese wird in Kelvin ausgedrückt. Da es sich aber auch um Strahlung handelt, können wir sie auch in Hertz oder, anders ausgedrückt, in Wellenlänge, Lambda/λ, ausdrücken. Rot hat einen großen Lambda-Wert, also eine große Wellenlänge, also wenig Streuung des Lichts und wird daher von uns am besten wahrgenommen. Dazu müssen wir nicht unbedingt rotes Autolicht verwenden, wir können diesen Effekt auch erreichen, indem wir weißes Autolicht durch rotes Glas/Plastik leuchten lassen. Blinkende Leuchten können auf zwei Arten funktionieren, was Auswirkungen auf den Typ der Autolampe hat. Die älteren Modelle arbeiten mit einem Bimetall, das durch seine eigene, vom Strom erzeugte Wärme die Stromverbindung abwechselnd unterbricht und schließt. Moderne Autolampen arbeiten mit einem pulsierenden oder intermittierenden Strom. Blinkende Leuchten müssen per Gesetz orange sein, denn in der besten Wahrnehmung ist orange nahe an rot oder sogar 'hell'! Armaturenbrett-, Innen- und Kofferraumbeleuchtung können als "altmodische" Glühbirne erscheinen, aber zunehmend wird die Alternative Halogen oder LED eingesetzt. Beide haben eine bessere Lichtleistung und eine längere Lebensdauer.

Kaufen Sie Ihre Autoglühbirne online

. Sie können eine Autoglühbirne online bei Allekabels kaufen. Bei Allekabels helfen wir Ihnen gerne bei Ihrem Einkauf. Wenn wir das Produkt auf Lager haben und Sie vor 22 Uhr bestellen, wird es morgen geliefert! Wählen Sie aus unseren sicheren Zahlungsoptionen oder zahlen Sie schnell und einfach im Nachhinein. Haben Sie Fragen zu einer Autolampe oder zur Lieferung Ihrer Bestellung? Unser Kundendienst ist bis 21 Uhr erreichbar. Wir stehen Ihnen auch für schriftliche Fragen zur Verfügung, damit Sie genau das richtige Produkt bestellen können.