Andere Produkte 
Kabel 
Konto  

Messer

Versand nach 3-4 Arbeitstagen
€ 14,99
Versand nach 3-4 Arbeitstagen

Typen und Bereich

Es gibt unzählige Ausführungen, ganz zu schweigen von Macheten, Säbeln, Schwertern usw. Vom einfachen Kartoffelmesser über Sandwichmesser, Brotmesser, Brieföffner, Käsemesser, Cuttermesser bis hin zum Taschenmesser und multifunktionalen Schweizer Armeemesser, um die Liste auf die wichtigsten Modelle zu beschränken. Unser Sortiment umfasst auch das kleinste Messer für Heimwerker- und Handarbeiten: das Stanley-Messer. Dieses superhandliche Messer zeichnet sich durch eine Klinge aus Miniklingen aus, die spröde sind und mit einem Schieber auf die gewünschte Schneidenlänge aus der Kunststoffscheide geschoben werden können. Das Folienmesser zum Öffnen von Kartons ohne Beschädigung des Inhalts. Das Hobbymesser für Links- und Rechtshänder mit getrennten Klingen im Gehäuse. Diese sind in Kunststoff- und Metallausführung erhältlich. Letzteres ist hauptsächlich für Werkstattumgebungen gedacht.

Das Messer, ein Werkzeug mit vielen Varianten

Ein Messer besteht aus einer Oberseite der Klinge, die auch als Rücken bezeichnet wird. Dann die eigentliche Klinge, die Schneidkante. Die Unterseite oder Schneidkante ist der Teil, der zum Schneiden verwendet wird. Dann gibt es noch die Schallwand oder den Quirl, der den Übergang von der Schneide zum Griff bildet, um ein Abrutschen auf dem scharfen Teil zu verhindern. Bei Billigversionen ist dies meist nicht vorhanden, sondern nur eine dezente Verdickung. Der eigentliche Griff, der heutzutage oft sehr ergonomisch gestaltet ist. Das bedeutet Fingerrillen, die der Form der Finger folgen. Dadurch haben Sie einen besseren Halt und können mehr Kraft aufwenden. Das letzte Stück des Messers ist der Knauf. Manchmal haben Messer auch ein Loch im Knauf, ein sogenanntes Kordelauge, so dass man es an einer Kordel tragen kann.

Die Klinge, der typischste Teil

Der wesentlichste Teil des Messers ist natürlich die Schneide, die Klinge. Diese wird in vielen verschiedenen Formen vermarktet. Am gebräuchlichsten ist die Variante mit gebogener Schneide und gerader Oberseite. Am gebräuchlichsten ist die Ausführung mit einer gebogenen und einer geraden Schneide. Die dritte Variante ist das Wippmesser, auch bekannt als Schleppspitzmesser. Die Spitze dieser Klinge zeigt nach oben. Die Drop-Point-Klinge mit ihrer symmetrisch gebogenen Spitze und Schneide ist als typisches Schweizer Taschenmesser-Modell erkennbar. Dies gilt auch für die Clip-Point-Klinge. Die Schneide ist gewölbt und die Oberkante ist ebenfalls gewölbt, aber weniger stark, mit einer schrägen Schneide über eine kurze Breite. Auch dies ist ein typisches Merkmal von Schweizer Taschenmessern. Daher können Sie den Messertyp fast immer an der Klinge erkennen.

Spezielle Messer

Ein spezielles Messer ist das Entgratungsmesser, das über eine um 360 Grad drehbare Spitze verfügt, mit der Grate von Stahl, Kupfer, Messing, Kunststoff usw. entfernt werden können. Ein weiteres Messer in unserem Sortiment ist das Präzisionsmesser, das ebenfalls über austauschbare Klingen verfügt und hauptsächlich bei manuellen Arbeiten eingesetzt wird. Das Klappmesser hat einen Wellenschliff und eine sichere Klingenverriegelung. Das Teppichmesser zum Schneiden von Teppich und Vinyl sowie das Rotationsmesser und das vielseitig einsetzbare Schweizer Taschenmesser runden das Sortiment ab.