Andere Produkte 
Kabel 
Konto  

Drahtlose Kamera

Was ist eine IP-Kamera?

. Das IP steht wörtlich für "Internet Protocol". Dies ist vielleicht ein etwas zu weit gefasster Begriff, da buchstäblich alles, was mit dem Internet verbunden ist, IP verwendet, aber diese Produkte haben den Namen einfach gewachsen. Schließlich wird eine IP-Kamera an ein Netzwerk angeschlossen, das normännlichrweise mit dem Internet verbunden ist. Die aufgenommenen Bilder und ggf. der Ton werden digital an das Gerät und den Ort, an dem sie betrachtet oder aufgenommen werden, gesendet. Das kann ein Computer im gleichen Netzwerk sein, aber auch ein Smartphone, das meilenweit vom Gerät entfernt ist, aber mit dem Internet verbunden ist. Übrigens: Die Bilder müssen nicht unbedingt von der IP-Kamera gesendet werden. Sie können über die IP-Adresse aus der Ferne abgerufen bzw. eingesehen und aufgezeichnet werden und sind natürlich passwortgeschützt.

Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Überwachungskameras

. Die IP-Kamera hat viele Vorteile gegenüber der "altmodischen" CCTV-Ausrüstung. Zunächst wurden die traditionellen Typen mit einem Koaxialkabel (Antenne) verbunden, das bis zum Rekorder oder Monitor gezogen werden musste. Lange Kabel führten schnell zu Signalverlusten, ganz zu schweigen von der Qualität der VHS-Videokassetten. Das gehört im digitalen Zeitalter der Vergangenheit an. Viele Modelle können über WiFi verbunden werden, so dass nur ein Kabel für die Stromversorgung benötigt wird. Ein noch größerer Vorteil ist die Bildqualität. Die digitalen Sensoren können Bilder mit mehr Details und höherer Auflösung aufnehmen. Ein CCTV-Modell wurde an die PAL-Auflösung von 720 x 576 Pixel gebunden. Es gibt bereits viele Modelle, die Bilder in Full HD (1920 x 1080 Pixel) aufnehmen. Dadurch werden Autokennzeichen, Gesichter und andere Details viel besser sichtbar. Ein dritter Vorteil ist die Qualität der Videobilder bei Dunkelheit. IP-Kameras verfügen oft über einen sogenannten "Nachtsicht-Sensor", der es ermöglicht, Personen und Details bei Nacht gut zu erkennen.

Unterschiedliche Typen

. Der erste Schritt ist die Auswahl einer IP-Kamera, die im Innen- oder Außenbereich installiert werden kann. Es versteht sich von selbst, dass Modelle für den Außenbereich auch im Innenbereich eingesetzt werden können, aber nicht umgekehrt. Ein Produkt, das für den Außeneinsatz geeignet ist, ist nicht nur (spritz)wasserdicht und staubdicht, sondern auch frost- und temperaturbeständig. Beachten Sie jedoch, dass es nicht sinnvoll ist, das Modell so zu flachzieren, dass die Sonne freies Spiel darauf hat. Die Temperaturen können dann über die maximännlich Betriebstemperatur des Geräts ansteigen, besonders an einem Sommertag. Diese variiert in der Regel zwischen -10 und +50 Grad Celsius. Wenn am oder in der Nähe des Ortes, an dem Sie die IP-Kamera installieren möchten, keine kabelgebundene Netzwerkverbindung verfügbar ist, können Sie ein Modell mit Wi-Fi wählen. Dieser kann drahtlos mit dem Netzwerk und dem Internet verbunden werden. Natürlich benötigen Sie eine Steckdose in der Nähe, um das Gerät mit Strom zu versorgen.

Auflösung, Zoom und Bewegung

. Jetzt ist es an der Zeit zu bestimmen, welche anderen Spezifikationen wichtig sind. Zu Beginn die Auflösung. Wenn der zu überwachende Bereich relativ groß ist, ist es sinnvoll, einen Typ mit hoher Auflösung zu wählen. Die meisten Standardprodukte erfassen Bilder in VGA- (640 x 480) oder HD-Auflösung (1280 x 720). Wenn Sie sich jedoch für ein Gerät mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080) entscheiden, sind Details - wie z. B. ein Nummernschild oder das Gesicht einer Person - auch noch aus einigen Metern Entfernung erkennbar. Für noch mehr Details und eine bessere Überwachung wählen Sie eine IP-Kamera mit Schwenk- und Neigefunktion und eventuell Zoomfunktion. Diese können ferngesteuert werden, so dass das Objektiv je nach Bedarf nach links, rechts, oben oder unten bewegt werden kann. Das erhöht die Reichweite. Wenn es auch noch ein- und auszoomen kann, haben Sie noch mehr Kontrolle über den überwachten Bereich. Natürlich erfordert die Fernsteuerung jemanden, der die Bilder überwacht. Die meisten Produkte können dies über eine App tun, die auch auf einem Smartphone oder Tablet funktioniert.

Spezielle Typen für Nachtaufnahmen

. Wenn es wichtig ist, dass die Kamera auch in der Dunkelheit und mitten in der Nacht ein gutes und klares Bild aufnimmt, sollten Sie eindeutig ein Produkt wählen, das auch bei diesen Lichtverhältnissen ein gutes und klares Bild liefert. Sicherlich haben Sie schon einmal die Bilder einer Nachtkamera im Fernsehen gesehen. Bei Abwesenheit von Licht entsteht ein Bild auf der Basis dessen, was die Linse mit Hilfe des wenigen Lichts noch erkennen kann, kombiniert mit dem Wärmebild des Raums, der Objekte und Personen im Sichtfeld. Die Spezifikationen von Produkten, die mit sogenannter "Nachtsicht" ausgestattet sind, geben fast immer die Reichweite in Metern vor dem Objektiv an. Natürlich ist eine solche Nachtsichtfunktion auch für andere Zwecke sehr gut geeignet. Heutzutage wird dies auch zunehmend als Ersatz für das traditionelle Babyphone verwendet, das nur den Ton aufzeichnet. Mit einer IP-Kamera im Babyzimmer können Sie Ihren Nachwuchs Tag und Nacht im Auge behalten. Vor allem, wenn Sie ein Modell haben, das Sie aus der Ferne, über eine App, betrachten und steuern können.

Mit oder ohne Ton? Manchmal kann es zweckmäßig sein, dass zusätzlich zum Bild auch der Ton in der Umgebung registriert und/oder aufgezeichnet wird. Zu diesem Zweck sind Modelle mit eingebautem Mikrofon erhältlich. Diese haben jedoch eine maximännlich Reichweite, innerhalb derer sie den Schall hörbar aufnehmen können. Die Größe der Reichweite des Mikrofons hängt teilweise auch von den Umgebungsgeräuschen ab. Bei IP-Kameras, die auch schwenken und neigen können, befindet sich das Mikrofon, falls vorhanden, meist in dem Teil, der sich dreht und neigt. Das bedeutet, dass der Ton, der aus der Richtung kommt, in die die Kamera "zeigt", aufgenommen wird. Es gibt auch Versionen mit eingebautem Lautsprecher und der Möglichkeit, zusätzlich zur Tonaufnahme auch zu senden. Das ist sehr praktisch, wenn Sie damit z. B. Ihre Haustür im Auge behalten wollen. Wenn jemand an Ihrer Tür klingelt, können Sie ihn sofort fragen, was er gerade macht. Auch wenn Sie nicht zu Hause sind, sondern über die Smartphone-App schauen und hören. Es versteht sich von selbst, dass diese Funktion eine sehr große präventive Wirkung auf mögliche Einbrüche haben kann.

Ansicht auf Ihrem Smartphone oder Tablet

. Es wurde schon ein paar Mal kurz erwähnt. Viele IP-Kameras können nicht nur aus der Ferne, über den Browser im Internet oder innerhalb Ihres (drahtlosen) Heimnetzwerks betrachtet und gesteuert werden, sondern verfügen auch über eine entsprechende Smartphone-App. Damit können Sie die Bilder und ggf. den Ton live über Ihr Mobiltelefon oder Tablet betrachten. Außerdem können Sie es auch über die App bedienen. Denken Sie an Zoomen, Drehen, Kippen oder Starten von Aufnahmen. Wenn Sie eine Version mit einem Lautsprecher haben, können Sie die App auch verwenden, um mit Personen zu sprechen, die vor oder in der Nähe stehen. Wie bereits erwähnt, haben viele Produkte bereits eine App und diese sind fast immer sowohl für iOS (das iPhone und iPad) als auch für Android geeignet. In der Anleitung, ob online oder nicht, befindet sich meist ein Link oder ein sogenannter QR-Code, mit dem Sie die App direkt herunterladen und installieren können.

Nur Überwachung oder auch Aufzeichnung? Fast alle IP-Kameras bieten die Möglichkeit, die aufgenommenen Bilder aufzuzeichnen. Dies kann online, über das Internet, aus der Ferne erfolgen, z. B. mit einem PC oder Laptop. Einige Typen haben die Möglichkeit, eine Speicherkarte einzulegen, auf der die Bilder gespeichert werden. Beachten Sie, dass für die kontinuierliche Aufzeichnung der Bilder viel Speicherflachz benötigt wird, insbesondere bei einer IP-Kamera mit hoher Auflösung. In den Spezifikationen wird in der Regel angegeben, wie viele Stunden Video mit einer Speicherkarte von z. B. 32 oder 64 GB aufgenommen werden können. Die Auflösung ist der entscheidende Faktor, aber berücksichtigen Sie mehrere Tage bis eine Woche. Wenn der Speicher voll ist, wird die älteste Aufnahme automatisch gelöscht. Es gibt auch Versionen mit einem Bewegungssensor, die automatisch die Aufnahme starten, wenn etwas oder jemand in ihrem Sichtfeld erscheint. Dies ist besonders nützlich für Situationen, in denen es zu Überwachungszwecken eingesetzt wird.

Datenschutz, Regeln und Gesetze für Kameraüberwachung

. Das Filmen auf öffentlichen Straßen, wie es regelmäßig von Vloggern und Sendungen wie "Roadkillers" demonstriert wird, ist erlaubt, aber es gibt definitiv Regeln und Gesetze, wenn Sie eine IP-Kamera zur Überwachung installieren und beabsichtigen, die Bilder aufzuzeichnen. Die Regel ist, dass es erlaubt ist, solange Sie nur Ihr eigenes Grundstück und Eigentum filmen. Sie müssen an jedem Tor oder jeder Tür ein Schild anbringen, das die Kameraüberwachung ankündigt. Wenn auch das Eigentum anderer oder die öffentliche Straße sichtbar ist, ist dies nicht erlaubt. Dies gilt sowohl für die Aufnahme als auch für das Aufnehmen von Bildern. Jeder, der auf einer öffentlichen Straße geht oder fährt und Gefahr läuft, von einer Überwachungskamera gesehen oder aufgezeichnet zu werden, muss vorher informiert werden. In der Praxis ist das natürlich kaum machbar. Es sei denn, Sie erhalten von der örtlichen Behörde die Erlaubnis, ein Schild "Kameraüberwachung" an der öffentlichen Straße anzubringen. Es würde zu weit führen, hier auf alle Regeln einzugehen. Bitte informieren Sie sich vorab bei den örtlichen Behörden und auf der Website der nationalen Regierung.

Buy your IP camera

. Bei Allekabels können Sie einfach und preisgünstig online bestellen. Haben Sie Ihre Bestellung vor 22 Uhr aufgegeben und das Produkt ist auf Lager (3 grüne Punkte)? Dann erhalten Sie Ihre Bestellung am nächsten Tag! Legen Sie die Produkte in Ihren Warenkorb und bezahlen Sie über unsere sicheren Zahlungsmethoden. Haben Sie Fragen zu einem Produkt oder der Lieferung Ihrer Bestellung? Bitte kontaktieren Sie unseren Kundenservice und lassen Sie sich über unser Angebot im Bereich Sicherheit informieren!