Kabel 
Andere Produkte 
Konto  

Fernbedienung

Universal-Fernbedienung oder markenspezifisch?

. Mit einer Universal-Fernbedienung können Sie ganz einfach viele verschiedene Geräte bedienen. Dies ist möglich, weil die drahtlose Technologie hinter vielen dieser Geräte, wie z. B. Radio und TV, grundsätzlich gleich ist. Sie arbeiten fast alle mit Infrarot (IR)-Licht. Das Protokoll für die Zuweisung von Gerätefunktionen ist jedoch für jede Marke unterschiedlich. Nicht jede Universalfernbedienung ist für alle Geräte geeignet. Daher sollten Sie sich genau überlegen, welche Geräte in Ihrem Haushalt Sie mit einem Zapper bedienen wollen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir einige Universalfernbedienungen nach Markennamen geordnet. Diese Universal-Fernbedienungen sind zum Beispiel sehr gut geeignet, um Original-Fernbedienungen der Marke Panasonic zu ersetzen. Ein Universalmodell dient oft auch als Ersatz für Ihre eigene TV-Fernbedienung einer anderen Marke.

Optionen und Einstellungen Universalfernbedienung

. Sie haben die Wahl zwischen universellen Fernbedienungsmodellen, die 1 Gerät steuern können, z. B. als Ersatz für einen defekten Original-Zapper. Sie können auch eine Art Universalfernbedienung wählen, die mehrere Geräte steuern kann. Bei Allekabels können Sie aus vorprogrammierten Geräten wählen, aber es gibt auch Modelle, die Sie selbst einstellen können. Normännlichrweise wird eine Steuerung durch Eingabe eines Zahlencodes eingestellt, pro Marke gibt es oft mehrere Codes. Durch Ausprobieren von Codes können Sie feststellen, welcher Code der beste ist. Das hat den Nachteil, dass man immer erst ausprobieren muss, welche Funktion die Tasten haben. Manchmal kann das Originalgerät in die Universalfernbedienung kopiert werden. Mehrere Universalfernbedienungen werden auch mit einer Datenbank der verfügbaren Codes geliefert. Haben Sie Fragen zu den verschiedenen Modellen, oder bleiben Sie bei der Programmierung Ihres Modells hängen? Dann wenden Sie sich an unseren Kundendienst, der Ihnen nützliche Tipps zur Programmierung Ihrer Fernbedienung geben kann.

Infrarot und Erweiterung

Die meisten Universalfernbedienungen arbeiten mit Infrarotlicht. Ausnahmen sind Zapper für Türklingel, Licht, Garagentor und ferngesteuertes Spielzeug, die mit einem Funksignal (Handsender) arbeiten. Diese Technik hat einige Vorteile, ist aber auch ein wenig teurer in der Herstellung. Funk-Universalfernbedienungen haben den Vorteil, dass sie eine größere Reichweite haben als Infrarot-Modelle. Auch eine Funk-Universalfernbedienung benötigt keine direkte Sichtverbindung. Infrarot-Universalfernbedienungen sind jedoch in der Mehrzahl. Es gibt heutzutage auch Apps, die die Infrarotdioden Ihres Mobiltelefons nutzen. Wussten Sie, dass wir auch Infrarotverlängerungen haben? Damit können Sie Ihre eigene Universalfernbedienung verstärken oder das Infrarotsignal verlängern, wenn es z. B. in einem größeren Raum benötigt wird.

Klimatisierung und andere Spezialanwendungen

Wenn Sie regelmäßig eine Klimaanlage benutzen, kennen Sie das Phänomen. Ihnen ist plötzlich kalt oder Sie bemerken plötzlich, dass die Klimaanlage nicht eingeschaltet ist, weil Ihnen heiß wird. Oft wurde jedoch die Fernbedienung der Klimaanlage in einem anderen Raum liegen gelassen. Oder, noch schlimmer, Sie haben es plötzlich verloren. Der Vorteil einer Universalfernbedienung für das Klimagerät liegt auf der Hand. Allekabels hat für diesen Zweck spezielle Universalfernbedienungen. Sie sind für mehr als 1000 verschiedene Marken von Klimageräten geeignet. Sie sind fast immer mit einem LCD-Display ausgestattet, über das Sie die Temperatur und den Timer einstellen können. Darüber hinaus haben Set-Top-Boxen und Satellitenschüsseln auch separate Fernbedienungen. Diese können oft einfach durch eine Universalfernbedienung ersetzt werden. Inzwischen ist die Technik so weit fortgeschritten, dass die meisten Universalfernbedienungen neben den offensichtlicheren Geräten wie dem Fernseher auch diese Set-Top-Boxen und Satellitenschüsseln bedienen können.

Wie funktioniert Infrarot?

. Eine IR-Fernbedienung arbeitet auf der Basis von unsichtbaren Lichtimpulsen, die gesendet und empfangen werden. Die meisten Universalfernbedienungen verwenden eine Infrarot-LED-Diode, um einen Lichtstrahl an die zu steuernden elektronischen Geräte zu senden. Eine LED mit einer Wellenlänge von 940 nm ist so ziemlich der Standard für diese Aufgabe. Dieses Infrarotlicht ist für das menschliche Auge nicht sichtbar, wird aber von den Sensoren des Empfangsgerätes aufgenommen. Videokameras können dies als sichtbares violettes Licht darstellen. Multifunktionale Universalfernbedienungen erfordern anspruchsvolle Verfahren, wie z. B. die Modulation der Trägersignale mit unterschiedlichen Frequenzen. Das Empfangsgerät demoduliert dann das empfangene Signal. Moderne IR-Universalfernbedienungen verwenden fast immer einen sogenannten pulsweitenmodulierten Code, der dann von einem kleinen Digitalcomputer kodiert und dekodiert wird. So ist jeder Befehl einer Universalfernbedienung in Wirklichkeit eine kurze Folge von unsichtbaren Lichtimpulsen. Verschiedene Hersteller von Infrarot-Universalfernbedienungen verwenden unterschiedliche Protokolle zur Übertragung der Infrarotsignale. So verwendet z. B. das von Philips entwickelte RC-5-Protokoll insgesamt 14 Bits für jede Funktion. Es gibt jedoch auch andere Protokolle wie z. B. das NEC TC101-Protokoll.

Fernsteuerung

Die Remote-Funktion von Haushaltsgeräten gibt es noch nicht sehr lange. Jahrhunderts gab es bereits einige Experimente mit drahtloser Steuerung (von Tesla und anderen), die jedoch nicht für Verbraucherzwecke bestimmt waren. Erst in den 1950er Jahren begannen sich die Menschen darüber zu ärgern, dass sie regelmäßig eine Strecke zurücklegen mussten, um ihren Fernseher zu bedienen. Um diese Zeit begann in Amerika der Aufstieg vieler Fernsehsender; in den Niederlanden hatte man bis weit in die 1960er Jahre hinein nur Zugang zu einer Handvoll Fernsehkanälen. Jedenfalls war man in Amerika etwas weiter, und dort entstanden die ersten kommerziellen Fernbedienungen. Der Zenith Flashmatic arbeitete mit Licht über eine Fotozelle und der Zenith Space Command mit Tonsignalen, entwickelt von den Technikern Poligigigigigigigigley bzw. Adler für den Fernsehhersteller Zenith. Die erste programmierbare Universalfernbedienung wurde erst 1987 von einem der Gründer von Apple, Steve Wozniak, vorgestellt.

Bluetooth und Sprachsteuerung

Es sind sogar mehr Fernbedienungsanschlüsse möglich als bei den meisten Universalfernbedienungen. Der Vollständigkeit halber werden sie hier kurz erwähnt. Die Verbindung zu einer kabellosen Maus und Tastatur zum Beispiel erfolgt zunehmend über Bluetooth-Funkwellen. Die Technologie hinter Bluetooth hat einige typische Eigenschaften. Im Gegensatz zu drahtlosem Infrarot liegt die Reichweite nicht bei maximal 5 Metern, sondern bei ca. 15 Metern. Drahtloses Infrarot erfordert außerdem eine direkte Sichtlinie zwischen den kommunizierenden Geräten, Bluetooth hat diese Einschränkung nicht, da es Funkwellen statt Lichtwellen verwendet. Es ist daher auch möglich, Geräte in einer nicht idealen Position zu flachzieren. In Bezug auf die Übertragungsschnelligkeit gibt es nicht wirklich einen Unterschied: Die häufigste effektive Schnelligkeit für beide Technologien liegt bei etwa 3 Mbit/s. Darüber hinaus werden Sie zunehmend auf die Sprachsteuerung stoßen, mit der Sie Geräte aus der Ferne bedienen können. Ein bekanntes Beispiel sind die "Assistenten" in verschiedenen Computer-Betriebssystemen.