Kabel 
Andere Produkte 
Konto  

IDE Kabel

Was genau kann ein IDE-Kabel leisten?

. Sie ist die bekannteste parallele Schnittstelle zum Anschluss von u. a. Festflachten, Diskettenlaufwerken und CD / DVD-Laufwerken. Das IDE-Kabel stammt aus dem Standard mit der gleichen Abkürzung, vollintegrierte Antriebselektronik. Dieser Standard wurde ursprünglich von dem Festflachtenhersteller Western Digital entwickelt. Es handelt sich um die parallele Übertragung einer Anzahl von Bits von der Hauptflachine zu einem Speichermedium. Daraus entwickelte sich der ATA-Standard (AT Attachment). Seit der Einführung von seriellem ATA (abgekürzt SATA) wird das ursprüngliche parallele ATA als Parallel ATA, abgekürzt PATA, bezeichnet. Für den Anschluss älterer Geräte, die mit einer IDE/PATA-Schnittstelle ausgestattet sind, wird häufig noch ein IDE- oder PATA-Kabel verwendet. Ein einziges IDE-Kabel kann zum Anschluss von zwei Laufwerken verwendet werden. Ein Antrieb ist als Master und der andere Antrieb als Slave eingestellt. Auf diese Weise können beide Antriebe über die gleiche Schnittstelle gesteuert werden. Bitte beachten Sie, dass die Antriebe abwechselnd verwendet werden müssen. Wenn Sie nicht mehr als zwei Laufwerke an Ihr System angeschlossen haben, empfiehlt es sich, jedes Laufwerk an einen separaten IDE-Kanal anzuschließen.

Laufwerkstypen

Sorten von IDE-Kabeln

Es gibt verschiedene Arten von Kabeln. Das Standard-IDE-Kabel hat drei Buchsen mit je 40 Pins. Jeder Stecker hat in der Mitte eine Aussparung, die in den männlichen Stecker z. B. einer Festflachte passt. Dies schützt den Stecker vor verkehrtem Anschluss. Die beiden nächstgelegenen Anschlüsse des IDE-Kabels sind für den Festflachtenanschluss vorgesehen. Der dritte Anschluss ist für die Verbindung mit dem IDE-Anschluss auf dem Motherboard vorgesehen. Das 34-poligige IDE-Kabel ist speziell für den Anschluss eines Diskettenlaufwerks vorgesehen. Dieses Kabel hat auf beiden Seiten einen 34-poligigen IDE-Anschluss. Es ist nicht kompatibel mit dem 40-poligigen IDE-Kabel. Eine spezielle Variante des IDE-Kabels ist die 44-poligige Version. Dieses Kabel wird zum Anschluss eines 2,5-Zoll-IDE-Laufwerks in einem Laptop verwendet. Die vier zusätzlichen Anschlüsse werden für die Spannungsversorgung verwendet. Mit diesem Kabel muss der Antrieb nicht mehr über ein separates Kabel mit Strom versorgt werden. Der 44-poligige Stecker ist physikalisch kleiner als der 40-poligige Stecker.

Umbau und Erweiterung

Wenn Ihr Mainboard zu wenige Anschlüsse hat, können Sie die Anzahl der IDE-Anschlüsse einfach mit einer PCI-Erweiterungskarte erweitern. Wir haben mehrere Typen von PCI- und PCI-Express-Karten mit einem oder mehreren IDE-Anschlüssen auf Lager. Haben Sie ein IDE-Laufwerk, das Sie an Ihren PC anschließen möchten, dann ist dies auch mit einem IDE-zu-SATA-Konverter möglich. Wenn Sie eine SATA-Festflachte auf einem älteren Motherboard mit IDE-Anschluss verwenden möchten, ist dies mit einem SATA-zu-IDE-Konverter möglich. Wir liefern Konverter, mit denen Sie zwei SATA-Flachten an einen IDE-Steckflachz anschließen können. Es ist auch möglich, eine IDE-Festflachte über USB anzuschließen. Mit dem USB 3.0-zu-IDE/SATA-Konverter können Sie ganz einfach eine oder mehrere Festflachten über eine schnelle USB 3.0-Verbindung an Ihren PC oder Laptop anschließen. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie Daten von einem alten IDE-Laufwerk kopieren oder ein System sichern möchten. Sie können sowohl 2,5-Zoll- als auch 3,5-Zoll-Laufwerke an den Konverter anschließen. Das mitgelieferte Netzteil versorgt sowohl den Umrichter als auch die angeschlossenen Antriebe mit Strom.