Kabel 
Andere Produkte 
Konto  

Wärmeleitpaste


Was ist Kühlpaste und warum brauchen Sie sie?

Kühlpaste ist eine streichfähige Substanz mit guter Wärmeleitfähigkeit. Die Paste wird bei der Montage eines Kühlkörpers oder Kühlers auf einer CPU oder GPU verwendet. Er hat die Aufgabe, den Wärmewiderstand zwischen Kühlkörper und zu kühlendem Prosassor so gering wie möglich zu halten. Wenn ein PC durch schwere Berechnungen belastet wird, produziert er mehr Wärme. Wenn diese Wärme nicht effektiv abgeleitet wird, steigt die Temperatur im Prosassor schnell an. Wenn die Prosassortemperatur den maximal zulässigen Wert erreicht, greift die Schutzschaltung ein und reduziert die Taktfrequenz drastisch, wodurch sowohl die Leistung als auch die Wärmeabgabe sinken. Dies schützt den Prosassor vor Überhitzung und Beschädigung. Durch die effektive Ableitung der Wärme bleibt die Temperatur im Prosassor bei gleicher Belastung niedriger. Das bedeutet, dass viel mehr Leistung möglich ist, bevor der Prosassor zu heiß wird und die Schutzschaltung einsetzt. Wenn Sie die maximännlich Leistung aus Ihrer CPU und GPU herausholen wollen, dann ist eine gute Wärmeableitung sehr wichtig.

Wärmeabfuhrprosass

Die Wärme des Prosassorchips wird über das Prosassorgehäuse abgeleitet. Die Wärmeleitfähigkeit des Gehäuses wird durch die Zugabe von wärmeleitenden Stoffen bei der Herstellung des Gehäuses so hoch wie möglich gemacht. Sobald die Wärme die Oberfläche des Prosassorgehäuses erreicht, ist es wichtig, dass sie so effektiv wie möglich abgeleitet wird. Bei modernen PCs wird diese Verlustleistung durch ein Bauteil aus Metall (meist Aluminium) erreicht. Die Wärme wird über seine Oberfläche an die Umgebungsluft übertragen. Das Bauteil hat Rippen, die die Oberfläche dieses sogenannten Kühlkörpers vergrößern. Je größer die Oberfläche, desto besser ist die Wärmeübertragung an die Umgebungsluft. Um die Übertragung auf die Umgebungsluft stark zu verbessern, wird ein Ventilator eingesetzt. Dieser Lüfter saugt Luft zwischen den Rippen des Kühlkörpers an. Dadurch wird erwärmte Luft schnell ausgestoßen und kalte Luft kontinuierlich angesaugt, wodurch die Wärmeübertragung optimiert und die Temperatur des Kühlkörpers niedrig gehalten wird. Die niedrige Temperatur des Kühlkörpers hält auch die Prosassortemperatur niedrig, sofern die Wärmeleitung zwischen Prosassor und Kühlkörper gut ist.

Die Wärmeleitung zwischen dem Kühlkörper und dem Prosassor kann auf vielfältige Weise beeinflusst werden. Wenn die Fläche, an der diese beiden Teile zusammentreffen, nicht sauber plan ist, entsteht ein Luftspalt, der die Wärmeleitung sofort verringert. Durch thermische Einflüsse kann sich auch das Aluminium des Kühlkörpers unsichtbar verbiegen, wodurch ein kleiner, fast unsichtbarer Spalt entsteht, der die Wärmeübertragung beeinträchtigt. Um unter allen Umständen eine gute Leitfähigkeit zwischen dem Kühlkörper und dem Prosassor zu gewährleisten, wird Kühlpaste verwendet. Diese Paste ist ein leicht aufzutragendes Schmiermittel. Es füllt kleine Unebenheiten aus und bleibt auch bei hohen Temperaturen flexibel, so dass sich thermische Veränderungen nicht nachteilig auf die optimännlich Wärmeübertragung zwischen Prosassor und Kühler auswirken. Ein wichtiges Auswahlkriterium für Kühlpasten ist die maximännlich Temperatur, für die sie eingesetzt werden können. Die preiswerten Typen sind bis zu 150 Grad Celsius geeignet. Es gibt auch Typen, die für Temperaturen bis zu 180 Grad Celsius geeignet sind. Wollen Sie Ihren Prosassor maximal belasten, wobei hohe Temperaturen auftreten? Wählen Sie eine Paste, die für eine Temperatur von bis zu 240 Grad geeignet ist.

Wie kann ich mich am besten bewerben?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass die Wärmeleitung der Kühlpaste selbst nie 100%ig ist. Es ist daher wichtig, die Paste so dünn wie möglich aufzutragen. Außerdem ist es wichtig, dass ein großer Teil der Prosassoroberfläche abgedeckt wird. Dadurch wird sichergestellt, dass eine gute thermische Verbindung über eine möglichst große Fläche hergestellt wird. Je größer die Oberfläche ist, desto höher ist die Wärmeleitfähigkeit und desto besser ist die Wärmeabfuhr. Es ist sehr wichtig, dass beim Aufpressen des Kühlkörpers auf den Prosassor keine Kühlpaste neben den Chips landet. Wenn das der Fall ist, verwenden Sie zu viel Paste und es ist wichtig, sie gründlich zu reinigen. Stellen Sie außerdem sicher, dass keine Lufteinschlüsse vorhanden sind. Diese behindern die ordnungsgemäße Wärmeübertragung. Die Kühlpaste wird in kleinen Spritzen geliefert, die eine einfache Anwendung ermöglichen. Reinigen Sie die Oberfläche sowohl des Prosassors als auch des Kühlkörpers mit Lösungsmittel, um alle Verunreinigungen zu entfernen. Tragen Sie die entsprechende Menge Paste in der Mitte des Prosassors auf und drücken Sie dann den Kühlkörper darauf. Wenn Sie diese Arbeit noch nie gemacht haben, suchen Sie auf YouTube. Dort finden Sie viele gute Tutorials.