Andere Produkte 
Kabel 
Konto  

Schalter


VorherigeErgebnissen 1 an 100 von total 205 ErgebnissenNächste

Erläuterung der Sweissch-Mode-Systeme

. Das Ein(Ein)-Aus(Aus)-System: Ist der Schalter im Ruhezustand geschlossen, wird er als "Ein" bezeichnet. Ist sie im Ruhezustand offen, ist sie "aus". Von hier aus kann der Schalter drei verschiedene Zustände annehmen, nämlich "ein", "aus" oder "leer" (nicht angeschlossener Pin/Common). Dies sind statische Zustände oder Schaltzustände. Sie können auch dynamisch oder rückfedernd sein. Sie bleiben für kurze Zeit in der "Ein"-Position (on) oder für kurze Zeit in der "Aus"-Position (off). Dies sind die momentanen oder rückspringenden Aktionen und werden durch Klammern () symbolisiert. In (on) bleibt der Schalter also für einen Moment in der 'on'-Position und springt dann beim Loslassen (wieder) in die Situation zurück, in der er war, was sein kann: 'on' (!), 'off' oder 'empty' (nicht verbunden). Das NC-NO-System: Der Ruhezustand ist hier 'normally closed (NC)' oder Öffner, wenn der Schalter geschlossen ist, wenn er offen ist, ist er 'normally open (NO)' oder Schließer. Die niederländische Anzeige ist etwas verwirrend, da sie die Endposition statt der Ruheposition anzeigt. Tipp: Beim Betrachten eines Wippschalters zeigt die Richtung des Griffs an, welche Kontakte geöffnet/geschlossen sind. Die schematischen Darstellungen verdeutlichen dies. Die Poligigigigigigigigwendemethode wird nicht erwähnt, da sie zurückspringende Schalter nicht berücksichtigt.

.

Druckschalter-NO-NC

Wippe-ein-aus